Grün-Weiß dominiert

Gut besucht war der erste Tag des Maika&Band-Cups.
Gut besucht war der erste Tag des Maika&Band-Cups.

Grün-Weiß Rheine ist mit der Idealausbeute von sechs Punkten in den Maika&Band-Cup gestartet. Gegen Gastgeber Amisia Rheine gewann die Elf von Trainer Steffen Molitor das Eröffnungsspiel mit 1:0. Justin Wilde traf mit einem Heber über Amisen-Torhüter Justus Beckmann aus 40 Metern zum 1:0 für GW. Philip Perlik steuerte das 2:0 bei, ehe Kevin Beermann für die Amisen noch auf 1:2 verkürzen konnte. „Wir waren zu ungenau im Passspiel und nach vorne ohne Ideen und Esprit“, kritisierte Amisen-Co-Trainer Guido Kohl.

 

Molitor hingegen lobte die defensive Stabilität seiner Mannschaft, die „trotz grenzwertiger Temperaturen hinten sicher stand und wenig zugelassen hat.“

Manuel Stegemann steuerte im zweiten Spiel der Grün-Weißen gegen den TuS Recke den Treffer des Spiels bei. Nach schönem Pass von Stefan Rupprecht steuerte Stegemann alleine auf das Tor zun und vollendete sicher. „Wenn wir die Konter besser ausspielen, gewinnen wir mit ein, zwei Toren höher“, befand Molitor. Ein Sieg wolle Gasteber Amisia auch im zweiten Spiel nicht gelingen. Gegen den SuS Neuenkirchen spielte die Mannschaft von Trainer Thorsten Schmidt 1:1. Nico Flüthmann brachte die Neuenkirchener mit 1:0 in Führung. Cornelius Vorreiter spitzelte den Ball nach Zuspiel von Kai Sandmann zum 1:1 über die Linie.

 

 

 

Im Spiel gegen den TuS Recke behielten die Neuenkirchener durch einen Treffer von Basti Lünnemann mit 1:0 die Oberhand. „Wir sind sehr angetan von der Besucherresonanz am ersten Tag und hoffen, dass es heute beim Finaltag ab 17 Uhr so weitergeht“, bilanzierte Amisias Fußballobmann Klaus Bönninghoff

 

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT