Kevin Drees Führungstor bringt Amisia keine Sicherheit

Schmidt-Elf muss sich Langenhorst-Welbergen geschlagen geben

Das war nichts mit dem Sieg im letzten Spiel vor heimischem Publikum. Mit 2:4 (1:2) musste sich Amisia Rheine gegen die Elf vom SV Langenhorst-Welbergen geschlagen geben.

 

Bereits in der zweiten Minute schoss Kevin Drees seine Farben mit 1:0 in Front. ,,Wir haben danach alles vermissen lassen. Wir waren nicht griffig und haben zu viele Fehler gemacht“, mäkelte Amisia-Co-Trainer Guido Kohl. Die Gäste hingegen waren weitaus engagierter und gingen somit auch verdient durch Tore von Stefan Schwering und Marcel Werning mit 2:1 in Führung (36., 45.).

 

In Durchgang zwei spielte weiter nur der Tabellensiebte. Christian Holtmann verwertete eine schöne Kombination zum 1:3 und Johannes Schepers setzte einen Schlenzer aus 16 Metern zum 1:4 ins lange Eck (60., 71.). Der Kopfballtreffer von Iskender Gardaschanli in der 85. Minute war dann wirkungslos – 2:4.

 

Amisia Rheine: Schäperklaus – Sandmann, Knebelkamp, Schlee, Winnemöller (69. Unewisse) – Wulff, Ridder, Bertels, Zumdieck (69. Gardaschanli) – Maier, Drees.

 

Tore: 1:0 Drees (2.), 1:1 Schwering (36.), 1:2 Wenning (45.), 1:3 Berghaus (60.), 1:4 Schepers (71.), 2:4 Gardaschanli (85.).

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT