Amisia ganz stark in der zweiten Hälfte

Lukas Wulff (l.)wird zwar von seinem Hörsteler Gegenspieler attackiert, kann den Ball aber behaupten.
Lukas Wulff (l.)wird zwar von seinem Hörsteler Gegenspieler attackiert, kann den Ball aber behaupten.

Amisia Rheine fertigte den SC Hörstel am Samstag mit 4:1 ab. Danach hatte es in der ersten Halbzeit nicht ausgesehen, denn die Gäste präsentierten sich spielfreudig, zudem extrem ballsicher und waren die bessere Mannschaft. Die 1:0 Halbzeitführung für Hörstel durch Pascal Grafe ging in Ordnung.

 

 

 

Amisen-Coach Thorsten Schmidt wechselte zur Halbzeit acht Mal durch, und die Crew des zweiten Durchgangs passte besser zueinander. Kevin Drees glich per Foulelfmeter aus, Simon Moss war gefoult worden (49.). Nun übernahmen die Emsauen-Kicker vollends das Kommando, Mittelfeldspieler Thomas Bertels brachte seine Truppe per Doppelpack mit 3:1 in Führung (60., 65.). Tor Nummer vier steuerte Neuzugang Christopher Jones bei (81.). „Hörstel hatte im ersten Durchgang die Nase vorn, und wir dürfen uns bei Hannes Schäperklaus bedanken, der uns im Spiel hielt. In der zweiten Halbzeit hat sich das Spiel komplett zu unseren Gunsten gedreht“, resümierte Co-Trainer Guido Kohl.

 

 

 

Am Dienstag treten die Amisen um 19 Uhr beim TuS St. Arnold an, gespielt wird auf Kunstrasen im Stadion am Haarweg in Neuenkirchen.

 

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT