Maiers Tor reicht der Schmidt-Elf nicht

Amisia Neuzugang Christopher Jones lieferte sich mit dem Metelener David Wähning (r.) verbissene Zweikämpfe.
Amisia Neuzugang Christopher Jones lieferte sich mit dem Metelener David Wähning (r.) verbissene Zweikämpfe.

Amisia Rheine unterliegt 1:2

ine dicke Überraschung erlebten die Amisen in ihrem Spiel gegen den FC Matellia Metelen. Gegen den Tabellenletzten verloren sie verdient mit 1:2 (0:0).

Die erste Halbzeit beschrieb Trainer Thorsten Schmidt als unterirdisch. Die Platzherren schafften es nicht, ihr Spiel durchzuziehen und die Konzentration hochzufahren. Dabei spielten sie sich durchaus ein paar Möglichkeiten heraus, doch es scheiterte dann immer am Abschluss. Glück hatten die Amisen aber auch, denn Metelen traf zwei Mal das Aluminium.

Nach der Halbzeit kamen die Amisen dann besser ins Spiel und gingen durch Florian Maier nach einer Ecke in Führung – 1:0 (47.). Doch danach verfielen sie wieder in alte Muster und ließen dem Gegner mehr Raum. In der 54. Minute schenkte der Unparteiische den Gästen aus Metelen einen Elfmeter, den Lennart van de Velde eiskalt verwandelte – 1:1.

Nach einem eigenen Einwurf verloren die Platzherren den Ball und liefen in einen Konter. Die Kicker von Matellia Metelen machte es schnell, und so schloss Noah Kemper zum 1:2 ab (78.).

In der Folge hatten die Amisen durchaus noch Möglichkeiten zum Ausgleich. Aber in diesem Spiel sollten sie das Tor nicht mehr treffen.

Amisia Rheine: Schäperklaus – Schepers (46. Sandmann), Schlee, Bertels – Ridder, Maier – Moß, Fiebig, Jones – Wulff (83. Hülsing), Drees.

Tore: 1:0 Maier (47.), 1:1 van de Velde (54.), 1:2 Kemper (78.).

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT