Amisia kegelt den SV Mesum aus dem Kreispokal


Amisen-Kapitän Thomas Bertels (Mitte) stört seinen Mesumer Gegner Valentin Ricken, der später den entscheidenden Elfmeter verschießen sollte.
Amisen-Kapitän Thomas Bertels (Mitte) stört seinen Mesumer Gegner Valentin Ricken, der später den entscheidenden Elfmeter verschießen sollte.

Im Elfmeterschießen zeigt Valentin Ricken Nerven

Das ist mal eine Überraschung! Der A-Ligist Amisia Rheine steht nach dem 6:5-Erfolg nach Elfmeterschießen gegen den Landesligisten SV Mesum in der zweiten Runde des Kreispokals. Den Emsauen-Kickern winkt nun ein Duell mit dem Oberligsten FCE Rheine, der am Donnerstag bei Emsdetten 05 in den Wettbewerb eingreift.

Weiterlesen

Zwei Blitzstarter mit viel PS unter der Haube


Alter Trainer, neue Ambitionen: Thorsten Schmidt will mit Amisia Rheine hoch hinaus.
Alter Trainer, neue Ambitionen: Thorsten Schmidt will mit Amisia Rheine hoch hinaus.

Amisia Rheine empfängt Landesligist SV Mesum zum Kreispokalduell

Zwei Siegerteams treffen in der ersten Kreispokalrunde heute in der Emsaue aufeinander: Sowohl die Kicker von Amisia Rheine als auch die Gäste vom SV Mesum gestalteten ihren Saisonauftakt jeweils erfolgreich und haben im zweiten Wettbewerb nun Gelegenheit, den Positivlauf fortzusetzen.

Weiterlesen

Amisia Rheine ist zum Auftakt Favorit


Als ganz heißes Eisen im Kampf um den Aufstieg geht Amisia Rheine in die neue Saison. Dank namhafter Verstärkungen zählt die Elf von Thorsten Schmidt zu den Top-Favoriten. Beim Heimauftakt gegen Horstmar haben die Amisen die drei Zähler fest im Visier,

Weiterlesen

Der Klassiker in der Fußball-Saisonvorbereitung


Thomas Bertels bestreitet mit seinen Amisen das Erföffnungsspiel gegen Grün-Weiß Rheine.
Thomas Bertels bestreitet mit seinen Amisen das Erföffnungsspiel gegen Grün-Weiß Rheine.

Maika & Band-Cup: Amisen-Turnier geht ins zehnte Jahr

Seit zehn Jahren gibt es das Vorbereitungsturnier bei Amisia Rheine. Wie im letzten Jahr konnten die Organisatoren um Hermann Sandmann auch für 2019 den Kulturpreisträger der Stadt Rheine, Michael „Maika“ Jürgens als Namensträger für das Turnier gewinnen.

Maika und seiner Band liegen die regionalen Themen und Aktivitäten am Herzen. Sein Buch „Von Hier“ bringt dies in besonderer Weise zum Ausdruck. Soziales Engagement ist ihm wichtig und so unterstützt er gerne das Turnier von Amisia Rheine, bei dem zuletzt auch immer für soziale Zwecke gesammelt wurde.

Weiterlesen

Amisia wie entfesselt – 9:1 gegen Germania Horstmar


Immer in Überzahl: Horstmar um Patrick Jung war gegen die Amisen-Übermacht mit Timo Althoff und Thomas Bertels chancenlos.
Immer in Überzahl: Horstmar um Patrick Jung war gegen die Amisen-Übermacht mit Timo Althoff und Thomas Bertels chancenlos.

Die Torfabrik von Amisia Rheine ist gleich zu Saisonbeginn auf Touren gekommen. Gegen bemitleidenswerte Gäste von Germania Horstmar brannte die Elf von Thorsten Schmidt ein Feuerwerk ab und schickte den ehemaligen Bezirksligisten mit einer 9:1-Klatsche nach Hause.

Weiterlesen

Amisen-Offensive nicht zu stoppen


Florian Maier (l.) langte doppelt hin.
Florian Maier (l.) langte doppelt hin.

Testspiel gegen Schöppingen

Amisia Rheine brannte gegen den ASC Schöppingen ein Offensivspektakel ab und besiegte die Elf von Rafael Figueiredo mit 6:3. „In der Offensive haben wir sehr variabel gespielt, das hat mir gefallen. Aber in der Defensive müssen wir uns noch verbessern“, sah Amisen-Coach Thorsten Schmidt den deutlichen Sieg nicht durch die rosarote Brille.

Weiterlesen

Grün-Weiß dominiert


Gut besucht war der erste Tag des Maika&Band-Cups.
Gut besucht war der erste Tag des Maika&Band-Cups.

Grün-Weiß Rheine ist mit der Idealausbeute von sechs Punkten in den Maika&Band-Cup gestartet. Gegen Gastgeber Amisia Rheine gewann die Elf von Trainer Steffen Molitor das Eröffnungsspiel mit 1:0. Justin Wilde traf mit einem Heber über Amisen-Torhüter Justus Beckmann aus 40 Metern zum 1:0 für GW. Philip Perlik steuerte das 2:0 bei, ehe Kevin Beermann für die Amisen noch auf 1:2 verkürzen konnte. „Wir waren zu ungenau im Passspiel und nach vorne ohne Ideen und Esprit“, kritisierte Amisen-Co-Trainer Guido Kohl.

Weiterlesen

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT