Sven Otte leitet die Jugend nur noch kommissarisch


Sven Otte leitet bis zum Sommer kommissarisch die Geschicke der Jugend als Jugendobmann
Sven Otte leitet bis zum Sommer kommissarisch die Geschicke der Jugend als Jugendobmann

Vereinsjugendtag am 08.03.2019

Zum Vereinsjugendtag am Freitag, 08.03.2019, durfte Sven Otte insgesamt 31 Jugendspieler, Trainer und Eltern begrüßen. Auf der Tagesordnung stand neben dem Protokoll des letztjährigen Vereinsjugendtages und den Berichten der einzelnen Trainer und Betreuer auch die Wahl des Jugendobmann, bzw. der Jugendobfrau. Sven Otte hatte schon im Vorfeld angekündigt, dass er für die kommenden Periode als Jugendobmann aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Weiterlesen

Derby mit Torgarantie


Noch schaut das Amisen Duo-Thorsten Schmidt und Guido Kohl skeptisch, doch am Ende konnten sie sich über das Remis freuen.
Noch schaut das Amisen Duo-Thorsten Schmidt und Guido Kohl skeptisch, doch am Ende konnten sie sich über das Remis freuen.

Leistungsgerechtes 3:3-Remis zwischen SuS 2 und Amisia

Wenn diese zwei Mannschaften aufeinandertreffen, sind viele Tore programmiert. Nach dem 2:5 im Hinspiel trennten sich die Reserve des SuS und Amisia Rheine im Derby dieses Mal mit einem leistungsgerechten 3:3.

Weiterlesen

Fabian Unewisse zu Eintracht Rodde


Fabian Unewisse verlässt Amisia Rheine Richtung Rodde.
Fabian Unewisse verlässt Amisia Rheine Richtung Rodde.

„Er wird das Konkurrenzgeschäft weiter beleben“

In den vergangenen Wochen ist Amisia Rheine nur als aufnehmender Verein in Erscheinung getreten, nun geht es einmal anders herum. Fabian Unewisse wird den Tabellensiebten der Kreisliga A im Sommer verlassen und sich Eintracht Rodde anschließen.

Weiterlesen

Amisia Rheine im Stadtderby gegen die Reserve des FCE


Hannes Schäperklaus hatte im Hinspiel mit Amisia die Nase vorne. Morgen wollen Alexander Willers (r.) und seine Teamkollegen den Spieß umdrehen.
Hannes Schäperklaus hatte im Hinspiel mit Amisia die Nase vorne. Morgen wollen Alexander Willers (r.) und seine Teamkollegen den Spieß umdrehen.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für Amisia Rheine und die Reserve des FC Eintracht Rheine im Derby nun wieder so richtig rund. Anstoß zu dieser Partie ist am Sonntag um 15 Uhr in der Emsaue.

Beide Mannschaften starteten äußerst schlecht in das neue Jahr und haben momentan mit einem Abwärtstrend zu kämpfen. „Für mich ist kein Favorit auszumachen. Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel, bei dem Kleinigkeiten entscheiden werden“, geht Amisias Co-Trainer Guido Kohl von einem knappen Spiel aus.

Weiterlesen

Amisia hat noch eine Rechnung offen


Im Hinspiel mussten die Amisen Fabian Unewisse und Steve Ridder (v. l.) gegen Marcel Schröer und Timo Deiters (r.) eine saftige 2:5-Schlappe einstecken.
Im Hinspiel mussten die Amisen Fabian Unewisse und Steve Ridder (v. l.) gegen Marcel Schröer und Timo Deiters (r.) eine saftige 2:5-Schlappe einstecken.

SuS 2 empfängt seinen Ex-Trainer Thorsten Schmidt

Im Spiel der Neuenkirchener Fußball-Reserve gegen Amisia Rheine sprechen Tabellensituation und Tendenz der letzten Spiele klar für den Tabellenzweiten aus Neuenkirchen. In einem Derby gelten jedoch oft andere Gesetze. Angepfiffen wird das Spiel am Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im SuS-Sportzentrum am Haarweg.

Weiterlesen

Amisia angelt sich Timo Althoff


Aufbruch zu neuen Ufern: Timo Althoff (r.) wechselt zur Saison 2019/20 vom SC Altenrheine 2 zu Amisia Rheine.
Aufbruch zu neuen Ufern: Timo Althoff (r.) wechselt zur Saison 2019/20 vom SC Altenrheine 2 zu Amisia Rheine.

Drei Neue für den Emsauen-Klub

Mit dem Aufstieg dürfte Amisia Rheine in dieser Saison nichts mehr zu tun haben. Die Fußball-Konkurrenz, allen voran Germania Hauenhorst, ist außer Sichtweite, aktuell hält sich die Elf von Trainer Thorsten Schmidt im oberen Mittelfeld der Kreisliga A auf (7.).

Weiterlesen

Amisia stellt Weichen für die Zukunft


Amisia und Grün-Weiß könnten künftig mit einem Team auflaufen. Schon 2020?
Amisia und Grün-Weiß könnten künftig mit einem Team auflaufen. Schon 2020?

Fusion mit Grün-Weiß könnte wieder zum Thema werden

Das Fusionskarussell dreht sich. Und einiges spricht dafür, dass auch die Grün-Weißen aus dem Schotthock und die Amisen wieder aufspringen werden. Vorbild könnte die Fusion in Borghorst sein. Auch der SC Preußen Borghorst und der SV Wilmsberg werden künftig gemeinsame Wege gehen, die Verschmelzung ist schon zum 1. Januar kommenden Jahres geplant.

Weiterlesen

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT